01.01.2018

Hochwassereinsatz

Mit viel Sand und Wasser ins neue Jahr gerutscht.   Nachdem am späten Abend des 30. Dezembers bereits viele Feuerwehren der Feuchtwanger Gemeinden als auch die Feuerwehr Feuchtwangen selbst aufgrund starker Regenfälle und steigender Pegel im Einsatz waren, wurde auch unser Ortsverband durch die Feuerwehr Feuchtwangen über die Integrierte Leitstelle Ansbach (ILS) am 31. Dezember um ca. 01:45 alarmiert.   Einsatzschwerpunkte waren zunächst das Befüllen, Vorhalten sowie eine logistische Versorgung unterschiedlicher Einsatzabschnitte (Dorfgütingen, Walkmühle, Stadtgebiet Feuchtwangen) mit Sandsäcken. Gemeinsam mit den Ortswehren Breitenau-Ungetsheim und Steinbach wurden in kürzester Zeit mehrer hundert Sandsäcke in der Unterkunft des Ortsverbandes befüllt und verladen.   Ab 03:00 Uhr wurde unser Aufgabengebiet auf Pumparbeiten ausgedehnt. So wurden durch unsere 2. Bergungsgruppe "Am Bleichwasen" mehrere Keller gegen Wassermassen gesichert und ausgepumpt. Indem wir durch die Feuerwehr Feuchtwangen mit einem Wassersauger unterstützt wurden, konnten wir den Einsatz um 09:00 Uhr beenden und wieder Einsatzbereitschaft herstellen. Unsere Helfer konnten sich nun in aller Ruhe auf den Jahreswechsel vorbereiten,...   allerdings wurden wir um 11:30 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Pumparbeiten am Stadion" erneut alarmiert. Das Sportheim des Turn- und Sportvereines Feuchtwangen (TuS Feuchtwangen) befand sich unter Wasser, da angestautes Wasser vom eingeschnittenen Fußballfeld kontinuierlich nachdrückte. Folglich musste der künstliche "See" abgepumpt werden, damit das Bauwerk entlastet werden konnte. Mit einer Pumpleistung von 12.000 Liter/Minute war der Wasserpegel um 19 Uhr endlich so weit gesunken, dass das Sportheim nicht mehr durch drückendes Wasser und der Silvesterabend unserer Helfer nicht weiter gefährdet waren. Folglich wurde ab 19 Uhr auch mit dem Rückbau der Pumpstrecke begonnen, wobei der Einsatz Sportheim letztlich um 20 Uhr abgeschlossen werden konnte.   Wir möchten uns ganz herzlich bei den Feuerwehren Feuchtwangen, Steinbach, Breitenau-Ungetsheim und Schopfloch für die gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit bedanken - ein gutes Beispiel für weitere, gemeinsame Einsätze. Bedanken möchten wir uns auch bei der SEG-Gruppe des BRK-Kreisverbandes Ansbach, dem TUS-Feuchtwangen sowie dem Team um Thomas Hüner aus der Walkmühle Feuchtwangen für die Verpflegung aller beteiligten Einsatzkräfte!   Unser Ortsverband wünscht Ihnen und Ihren Familien ein gutes, erfolgreiches und vor allem ein gesundes neues Jahr 2018!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: